daniel hengst

start
projekte
au hasard
cv
kontakt
soundcloud soundcloud soundcloud

Der Live-Code

Performance / Live-Coding

Theater Dortmund - mit Eva Verena Müller, Martin Juhls, Rolf Meinecke, Anne-Kathrin Schulz, Laura Rehkuh - 2013





Fünf Leinwände zerschneiden den Raum, in einem der daraus entstehenden kleineren Plätze steht ein Tisch an dem drei Programmierer an ihren Bildschirmen arbeiten. Mit den Techniken des Live-Coding und in Form einer medialen Installation verhandelte 'DER LIVE-CODE: KRIEG UND FRIEDEN IM GLOBALEN DORF' die Möglichkeiten und gesellschaftlichen Dimensionen von programmierbaren Medien. Während der Performance werden auditive und visuelle Umgebungen programmiert und editiert, miteinander in Verbindung gesetzt. Das mit der Schauspielerin Eva Verena Müller aufgenommene Ton-, Bild- und Bewegungsdatenmaterial steht als ein Versuch das menschliche im technischen zu entdecken oder eben daran zu scheitern. Am Ende dieses Experiment versuchten wir im Beisein der ZuschauerInnen den Versuch, den Algorihtmus mit dem bis dahin gelernten und den Materialien sich selbst zu überlassen. Marshall McLuhans Text 'Krieg und Frieden im globalen Dorf' war eine Basis der Auseinandersetzung, mit dem von ihm noch nicht beschriebenen 11. Donnerschlag: der Digitalität.


@title
@title
@title
@title
@title
@title
@title


>> externer Link